professionelle Datensicherung

professionelle Datensicherung

So mancher mag sich keine Gedanken darum machen, wie wir Fotografen/Bildbearbeiter die Daten – sprich: Fotos – sichern.

Nicht nur aus Eigeninteresse, sondern allein das Gewerberecht schreibt uns Fotografen vor, die Fotos unserer Aufträge 7 Jahre zu sichern.
Also in 7 Jahren kommt bei einigermaßen passabler Auftragslage einiges an Bytes zusammen. 🙂

Das mag am Anfang mit einer externen Festplatte ja durchaus zu stemmen sein, aber spätestens nach Befüllung der ersten externen
Festplatten macht man sich so Gedanken, wie das denn so weitergehen soll.

Wir haben uns ziemlich am Anfang gleich für eine Serverlösung NAS von Synologie entschieden. In der ersten Version mit 5 Festplatten á 4TB.
Es handelte sich um eine Synology DS 1515+. Diese gab nach Abzug des Raid Systems einen Nettoarbeitsbereich von rund 16 Terrabyte.

Nun, nach 4 Jahren Arbeit war es mit diesen – unendlich viel scheinenden – 16 Terrabyte zu Ende und es war an der Zeit, abermals aufzurüsten.

Das neue Mitglied unserer Familie ist die Synology DS 1815+. 8 Festplatten á 8 TB. Das ergibt nun einen Nettoarbeitsbereich nach Abzug des Raid Systemes
von rund 49 Terrabytes. Wir sind also für die nächsten Jahre gerüstet und die Kundendaten sicher!

Auch das macht auch den Unterschied, wieso ein professioneller Fotograf zu Recht seinen Preis verlangt.

Dieser Preis setzt sich nämlich nicht, wie viele vielleicht annehmen,
“nur” aus dem Fotografieren zusammen, sondern dieser Preis beinhaltet unter anderem auch  Zeitaufwand, Ausbildungs-/Weiterbildungskosten, Miete,
Datensicherung, Hardware, Software, Versicherung, Steuern, sonstige Kosten, Werbung etc. …

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.